BaumschuleDirekt Pflanzenverkauf
Bodendecker
Bodendecker
Kirschlorbeer
Kirschlorbeer
Kletterpflanzen/Rankpflanzen
Kletterpflanzen
Wildgehölze
Wildgehölze
Beetrosen
Beetrosen
 Beratung: Tel. 0 41 20 / 14 14 - Montag-Samstag von 08:00 bis 18:00 Uhr
Mit der Nutzung unseres Shops erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Mehr Informationen
Einverstanden

Niedrige Purpurbeere (Symphoricarpos chenaultii 'Hancock')

0,99 EUR
inkl. 10.7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Art.Nr.: c_symphoricarpos
QualitätPflanzengröße zwischen 20 bis 30 cm (plus Wurzel)
kräftige Containerware/Topfpflanze mit unbeschädigtem Wurzelballen
Topfgrösse P9,0,5 Liter


Niedrige Purpurbeere (Symphoricarpos chenaultii 'Hancock')

Lieferqualitätkräftige Pflanze im 0.5L Container (P9 Topf), ca. 20-30 cm breit.
Qualitätspflanzen mit Anwachsgarantie im gut durchwurzelten Topf aus eigener Anzucht unseres  BdB-Baumschulbetriebs.
KurzbeschreibungSehr robuster, wüchsiger, sommergrüner Bodendecker für große Flächen und Böschungen, gut geeignet für Unterpflanzungen.
Einsatzbereiche
  • Flächenbegrünung
  • Unterpflanzung
  • Straßenbegleitgrün
  • Böschungsbegrünung
Pflanzenbedarf pro m²PflanzrasterSie benötigen zur Flächenbegrünungetwa 5 bis 8 Pflanzen pro Quadratmeter(weitere Infos ...).
NamenNiedrige Purpurbeere, lat. Symphoricarpos chenaultii 'Hancock', auch: Kriech-Schneebeere, Kriechschneebeere, Schneebeere
Wuchs / VerwendungSymphoricarpos chenaultii 'Hancock' (auch: Kriech-Schneebeere) ist ein Strauch mit max. ca. 50-100 cm Höhe und breitwüchsigen, niederliegenden Zweigen.
Am Boden befindliche Triebe bewurzeln sich, die Pflanze wird deswegen sehr breit.

Dieser sehr robuste, wüchsige, sommergrüner Bodendecker blüht rosaweiß von Juni bis August. Zu dieser Zeit ist der Strauch eine beliebte Nahrungsquelle für Bienen und Hummeln.
Die Niedrige Purpurbeere ist als sehr robuster, wüchsiger, sommergrüner Bodendecker vielseitig einsetzbar.
Kunden bestätigen uns, dass diese Pflanze z.B. Flächen auch Hanglagen hervorragend begrünt.
Vorzügeunkomplizierte Pflanze ✔
Nahrungsquelle für Bienen und Hummeln im späteren Sommer ✔
Pflanzenbeschreibung, Blätter, FrüchteSommerbelaubt, blüht rosa-weiß von Juni bis August.
Standort und BodenansprücheDie Niedrige Purpurbeere verträgt Vollsonne bis Schatten und ist anspruchslos an den Boden.
PflegeEin Rückschnitt etwa alle drei Jahre verjüngt diesen Bodendecker.
BesonderesNach eigener Erfahrung ist Symphoricarpos chenaultii 'Hancock' besonders wuchsstark und dicht begrünend.

Steckbrief/Kurzbeschreibung:
Niedrige Purpurbeere (Symphoricarpos chenaultii 'Hancock')

Topfgrösse P9,0,5 Liter
Liefergrösse 20 bis 30 cm
PflanzentypusKleinstrauch, laubabwerfend, langsam wachsend
Verwendung
  • Flächenbegrünung
  • Unterpflanzung
  • Straßenbegleitgrün
  • Böschungsbegrünung
Optimaler Standort und Lage
  • Sonne
  • Halbschatten
  • Schatten
Pflanzenanzahl pro m²ca. 5 bis 8
Empfohlene Heckengrösse30 bis 80 cm
maximale Grösse (ausgewachsen)50 bis 100 cm
Winterhärtesehr gut
Vorzügeunkomplizierte Pflanze ✔
Nahrungsquelle für Bienen und Hummeln im späteren Sommer ✔
BesonderesNach eigener Erfahrung ist Symphoricarpos chenaultii 'Hancock' besonders wuchsstark und dicht begrünend.
Blütezeitvon Juni bis August

Hinweise

PflanzzeitpunktNiedrige Purpurbeere aus eigener Anzucht ist als perfekt durchwurzelte Topfpflanze bzw. Containerpflanze ganzjährig, also auch im Spätfrühling und Sommer pflanzbar.
Angebot einholenSie möchten ein unverbindliches Angebot? Rufen Sie gerne an unter 04120/1414 oder senden Sie eine mail an mail[at]baumschuledirekt.de.
Unser Preis0,99 EUR Euro inkl. 10.7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel 12 von 42 in dieser Kategorie

Pflanzanleitung für Niedrige Purpurbeere/Symphoricarpos chenaultii 'Hancock' Bodendecker

Vorbereitungen

  • Der Boden soll locker und trocken bzw. leicht feucht sein.
  • Wichtig: verdichteten Boden unbedingt großzügig auflockern, da sonst die Gefahr von pflanzenschädlicher Staunässe besteht.
  • Unkräuter - auch Wurzelunkräuter wie Quecke oder Giersch - müssen gründlich entfernt werden.

Arbeitsschritte für die Pflanzung

  1. Tauchen Sie den Wurzelballen ohne Topf ca. 3 Sekunden in einen Eimer - etwas länger, falls der Wurzelballen trocken ist.

  2. Die Kriechschneebeeren ohne Topf gleichmäßig auf der Fläche verteilen.

  3. Löcher ausheben und Pflanzen einsetzen.
    a) bei normalem Boden kann der Bodenaushub wieder verwendet werden. Empfehlenswert ist die Mischung mit Hornspänen (Langzeit Naturdünger): 100g / qm.
    b) bei sandigem oder sehr lehmigen Boden empfiehlt sich die Verwendung von Pflanzerde.

  4. Treten Sie die Pflanzen im Wurzelbereich gut an.
    Anschließend den Boden glatt harken und gut wässern.

  5. Empfehlung: decken Sie die Fläche - nicht die Pflanzen :-) - ca. 5 cm dick mit Rindenmulch oder Schreddergut ab, um Unkrautwuchs zu verhindern.

  6. Mengen Sie max. 10% Komposterde zu. Nicht mehr, denn ein zu hoher Salzgehalt bei Komposterde kann zur Austrocknung der Pflanzen führen!

Allgemeine Pflegehinweise

Die weitere Düngung von Symphoricarpos chenaultii 'Hancock' erfolgt im April und im Juli mit einem Volldünger (Blaukorn) mit 50 g/qm pro Anwendung. Den Dünger gleichmäßig verteilen und einharken bzw. leicht einregnen.
Es reicht eine Düngung in den ersten beiden Jahren. Später nur bei gelber Verfärbung. Gießen Sie nach Bedarf, die Erde soll allerdings nur feucht sein, nicht vernässt!